• Yvonne Hilberink

Lego® Serious Play® - eine unserer Methoden

Lego® "spielen" im Führungskräftetraining?


Lego® Serious Play® ist ein 3D-Drucker für Gedanken und Emotionen, um komplexe Prozesse begreifbarer zu machen. Forschungen zeigen, dass der mit der Lego® Serious Play-Methode ® verbundene „Hands-on, minds-on“-Lernprozess zu einem vertieften und bedeutungsvolleren Verständnis der Umwelt und ihrer Möglichkeiten führt.


Lego® Serious Play® verstärkt den Prozess der Reflexion und verbessert für jeden einzelnen Mitarbeitenden im Unternehmen die Kommunikation. Mit Lego® wird zunächst etwas gebaut und anschließend vorgestellt und besprochen. Dadurch führt diese Methode zu einer wertvolleren, aufschlussreicheren und ehrlicheren Diskussion. Die so entstehende Kreativität zwingt das Gehirn in einen anderen Arbeitsmodus, wodurch sich völlig neue Perspektiven ergeben. Workshopteilnehmende konzentrieren sich auf das Bauen Ihres Objektes, weil dieses das für sie wichtigste Element eines Themas darstellt. Dadurch wird vermieden, dass Teilnehmende sich vorab positionieren frei nach dem Motto "Was möchte der Trainierende von mir hören". So erfolgt eine Fokussierung auf Ideen und nicht auf Meinungen.


 

Möglichkeiten der Nutzung als:


individual modell shared models landscapes


Der Prozess der Methode besteht grundsätzlich aus vier Grundschritten in einem Meeting bzw. einem Seminar:

1. Fragestellung (Challenge)


2. Bauen (Construction)


3. Erzählen (Sharing)


4. Reflexion (Reflection)







12 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen